Entsorgen von Altmedikamenten

Entsorgen von Altmedikamenten

Entsorgung von Altmedikamenten
Unzählige Medikamente, ob Tropfen, Säfte, Tabletten, Salben oder Zäpfchen lagern bereits verfallen in den Arzneischränken der meisten Deutschen.
 
Was ist zu tun?
Bringen Sie uns ihre Haus- und Reiseapotheke.
Wir überprüfen diese kostenlos.
 
Was tun mit verfallenen Arzneimitteln?
Die Daimler-Apotheke hat sich aus Gründen des Umwelt- und Patientenschutzes entschieden, abgelaufene Medikamente auf eigene Kosten zurückzunehmen. Wir sortieren die Medikamente und führen sie einer sicheren als auch umweltschonenden Entsorgung zu!
Für registrierte Kunden mit Kundenkonto ist diese Leistung kostenlos, andere Kunden zahlen einen kleinen Obolus für diese, für die Daimler-Apotheke mit erheblichen Zusatzkosten verbundene Entsorgung.
Übrigens: das tun wir, obwohl Apotheken gesetzlich nicht verpflichtet sind, verfallene Medikamente zurückzunehmen.
Ein kostenloses Entsorgungssystem, das Jahre lang gut funktionierte, wurde 2009 aufgrund einer neuen EU-Verpackungsordnung eingestellt.
 
Sollen, wie oft empfohlen, verfallene Arzneien im Hausmüll entsorgt werden?
Jein. Solange der Hausmüll verbrannt wird, ist aus Umweltgesichtspunkten nichts dagegen einzuwenden, da die Arzneistoffe durch das Verbrennen sicher zerstört werden und nicht ins Erdreich und somit ins Grundwasser gelangen können.
Aus Gründen der Arzneimittelsicherheit sollten verfallene Arzneimittel in Zeitungspapier eingewickelt und sicher versteckt vor Kindern und anderen Erwachsenen im Mülleimer „vergraben“ werden. Es bleiben also Unsicherheiten:
Wissen Sie ob Ihr Hausmüll verbrannt oder abgelagert wird?
Können Sie sicher sein dass nicht doch z.B. Kinder in und mit der Mülltonne spielen?
 
Was ist sonst noch zu beachten?
Quecksilberthermometer, Energiesparlampen wie auch Batterien, bitte bei den Problemmüllsammelstellen (z.B. in Urbach) abgeben. In kleineren Mengen nehmen wir aber auch diese Problemstoffe gerne von Ihnen zurück und sorgen für sichere Entsorgung!
 
Spritzen und Kanülen dürfen wegen der Infektionsgefahr nur in speziellen Boxen oder festen Gefäßen im Hausmüll entsorgt werden.
 
Das Wichtigste zum Schluss:
Kippen sie keine Arzneimittel (auch keine flüssigen) in die Toilette oder in den Abguss!
Alle Arzneimittel belasten den Wasserkreislauf und können eventuell wieder in die Nahrungskette zurückkehren.
 
Noch Fragen?

Ihre Daimler-Apotheke ist auch in Fragen rund um die sichere Entsorgung von Medikamenten gerne für Sie da! Kommen Sie vorbei oder schreiben Sie uns!

|  Seite empfehlen Impressum / Datenschutz  |  Kontakt  |  
 
Unsere AGB
Link zum Versandhandels-Register
Info-Banner über Schnelltests
X